Meine Resultate


Mit gleichem Auto wie im Vorjahr sind wir in die dritte Saison gestartet!

(Reihenfolge von oben nach unten, Bestzeiten in []):

 

 

 

 

11. Rang Slalom Frauenfeld (Kat. L4, 1601-2000ccm, 21 Starter) - [2:15.51]

3. Rang Slalom Seewen (Kat. L4, 1601-2000ccm, 7 Starter) - [1:30.97]

2. Rang Slalom Bière (Kat. L4, 1801-2000ccm, 8 Starter) - [3:06.160]

5. Rang Slalom Ybrig (Kat. L4, 1601-2000ccm, 7 Starter) - [0:58.29]

3. Rang Bergrennen Hemberg (A/ISA, 1601-2000ccm, 3 Starter) - [1:13.68]

4. Rang Bergrennen Reitnau (A/ISA, 1601-2000cm, 4 Starter) - [1:11.10]

4. Rang Bergrennen Ayent-Anzère (A/ISA, 1601-2000ccm, 6 Starter) - [2:06.347]

3. Rang Bergrennen St. Ursanne-Les Rangiers (ISA, 1601-2000ccm, 4 Starter) - [2:37.702]

2. Rang Bergrennen Oberhallau (A/ISA, 1601-2000ccm, 4 Starter) - [1:42.14]

2. Rang Bergrennen Gurnigel (A/ISA, 1401-2000ccm, 4 Starter) - [2:29.81]

3. Rang Bergrennen Les Paccots (A/ISA, 0-2000ccm, 5 Starter) - [1:25.468]

 

Die Saison 2017 war für mich persönlich und für den gesamten Bergrennsport ein emotionales auf und ab. Zahlreiche Unfälle trübten meine sonst stets riesige Begeisterung am Bergrennsport.

 

Etwas nebensächlich ist deshalb mein Erfolg, dass ich in der Schweizer Bergmeisterschaft der Tourenwagen auch in diesem Jahr den 13. Rang von total 155 Fahrern belegen konnte. Im Bergpokal stehe ich in der Endabrechnung auf Platz 20 von 101 Teilnehmern.

 

Ein weiteres Mal Danke ich allen ganz herzlich, die mir dieses wunderbare Hobby möglich machen!


Die zweite Saison im Jahr 2016 sah folgendermassen aus (Reihenfolge von oben nach unten, Bestzeiten in []):

 

 

 

 

7. Rang Slalom de Biere (Kat. L4, 1801-2000ccm, 16 Starter) - [3:11.81]

14. Rang Slalom Frauenfeld (Kat. L4, 1601-2000ccm, 21 Starter) - [2:50.96](Semis)

4. Rang Slalom Seewen (Kat. L4, 1601-2000ccm, 7 Starter) - [1:30.19]

5. Rang Slalom Ybrig (Kat. L4, 1601-2000ccm, 8 Starter) - [0:59.90] (Semis)

1. Rang Bergrennen Hemberg (Gr. ISA, 1601-2000ccm, 3 Starter) - [1:17.53]

2. Rang Bergrennen Reitnau (Gr. ISA, 1601-2000ccm, 2 Starter) - [1:08.56]

3. Rang Bergrennen Anzere (Gr. ISA, 1601-2000ccm, 3 Starter) - [2:07.360]

St. Ursanne - Les Rangiers:

- 1. Rang Hubraumklasse (Gr. ISA 1601-2000ccm, 2 Starter) - [2:37.510]

- 3. Rang Gesamtklasse ISA (6 Starter) - [2:37.510]

2. Rang Bergrennen Oberhallau (3 Starter) - [1:42.05]

1. Rang Bergrennen Les Paccots (2 Starter) - [1:26.391]

11. Rang Slalom Ambri (14 Starter) - [2:23.27] (Semis)

 

Eine tolle Berg-Schweizermeisterschaft 2016 ohne grosse technische oder fahrerische Pannen endete auf dem 13. Rang von Total 140 klassifizierten Fahrern! Ein schönes Resultat! Im Bergpokal konnte ich mich auf dem 25. Rang von 95 Fahrern platzieren.

 

Herzlichen Dank an alle, die mir dieses Hobby ermöglichen!


Im Debutjahr 2015 konnte ich folgende Platzierungen herausfahren (Reihenfolge von oben nach unten):

 

 

 

 

 

14. Rang Slalom Frauenfeld (Kat. L2 -2'000ccm) - [2:42.57]

4. Rang Slalom Seewen (Kat. L2 -2'000ccm) - [1:34.42]

7. Rang Slalom Ybrig (Kat. L2 -2'000ccm) - [1:02.58]

7. Rang Bergrennen Reitnau (Kat. SuperSerie -2'000ccm) - [1:11.60]

4. Rang Bergrennen Massongex Regional (Kat. SuperSerie -2'000ccm) - [2:30.24]

6. Rang Bergrennen Massongex National (Kat. SuperSerie -2'000ccm) - [2:30.24]

5. Rang Bergrennen Ayent-Anzere (Kat  SuperSerie -2'000ccm) - [2:11.88]

6. Rang Bergrennen St. Ursanne-Les Rangiers (Kat. SuperSerie -2'000ccm) - [2:48.44]

9. Rang Slalom Anneau du Rhin (Kat. L2 -2'000ccm) - [2:10.15]

5. Rang Bergrennen Chatel-St-Denis (Kat. SuperSerie -2'000ccm) - [1:26.318]

10. Rang Slalom Ambri (Kat. L2 -2'000ccm) - [2:37.36]

 

Unter dem Strich gab es für mich den fürs erste Jahr sehr zufriedenstellende 52. Platz (von gesamthaft 152 Fahrern) in der Schweizer Bergmeisterschaft der Tourenwagen 2015 sowie den 65. Platz (von 110 Fahrern) im Schweizer Berg Pokal!

 

Quelle für alle Ranglisten: www.autosport-ranglisten.ch