Tipps zum Einstieg


Eine der grössten Herausforderungen des Motorsports wartet einem  auf, wenn man damit noch gar nicht begonnen hat - der Einstieg. Es gibt sehr viele verschiedene Möglichkeiten, wie man in den LOCalen, REGionalen oder den NATionalen Motorsport einsteigen kann. (Vgl. auch Schema unter Weg zur Rennlizenz)

 

Wichtig zu wissen ist, dass es nicht DEN Weg gibt, um damit zu beginnen. Der richtige Weg hängt sehr stark von der einzelnen Person ab. Wichtig ist: FAHREN FAHREN FAHREN! Um Einsteigern, und solchen, die es werden wollen, den Anfang etwas zu erleichtern, habe ich anbei einige der Möglichkeiten aufgelistet, um das Auto und dessen Verhalten besser kennenzulernen:

 

  • Teilnahme an Trackdays (freies Fahren auf Rennstrecken wie Anneau du Rhin, über Anbieter wie z.B. Sportfahrer.ch, Speed Industries, etc.)
  • Teilnahme an Eisslaloms (z.B. Seewen, Einsiedeln, Sursee, etc.)
  • Auch Teilnahmen an Fun-Veranstaltungen wie dem Schneeslalom Ybrig, "Grubenrallyes", etc. vermitteln schnell ein gutes Fahrgefühl und nehmen einem die anfängliche Angst
  • Teilnahme an LOCalen Slalom-Veranstaltungen mit einer Tageslizenz. Diese kann für CHF 30.00 am Renntag gelöst werden. Günstigeren Rennsport kann man kaum betreiben
  • Teilnahme an Sportfahrer-Trainings (auf Flugplätzen oder in Fahrsicherheitszentren) oder Fahrer-Coachings auf Rennstrecken, wie zum Beispiel von Pfister-Racing oder PK Car Events
  • Gokart fahren macht riesengrossen Spass und hilft ebenfalls, anfängliche Hürden zum schnellen Fahren zu überwinden. (z.B. Kartbahn Wohlen, Roggwil, usw.)

 

Sämtliche Vorschläge basieren auf meinen persönlichen Erfahrungen und sind von individuellen Zielen und auch den finanziellen Möglichkeiten abhängig. Da bei mir der Spass ganz klar im Vordergrund steht, habe ich vieles ausprobiert und kann oben genanntes ganz besonders weiterempfehlen!

 

Bei Fragen stehe ich Ihnen über das Kontaktformular jederzeit zur Verfügung!